Beiträge von pulli

    Ich mag ja die Papiemethode nicht zum Ritzelspiel einstellen, der Erfolg hängt da sehr daran was für ein Stück Papier man hat. Das Druckerpapier was ich hier hab bekomm ich bei 32dp auch überhaupt nicht mehr zwischen den Zahnrädern druch^^


    Ich klapper lieber ein bisschen mit dem HZ rum, das führt für meine Begriffe zu besseren Ergebnissen: Erstmal relativ eng machen und dann mal rundrum an 4-5 Stellen ausprobieren wo es am meisten klemmt (die Zahnräder im Modellbau sind quasi nie perfekt rund). An der Stelle dann Abstand so wählen, dass es möglich ist noch ein kleines bisschen mit dem HZ zu klackern. Ist leider schwer in Video fest zu halten, muss man einmal gefühlt haben:o



    Nicht fetten ist für die Paarung auf jeden Fall richtig, wenn das Hauptzahnrad nicht gerade durch Steinchen Zahnausfall erleidet, verschleißt das normal sogar langsamer als das Ritzel:D


    Auf dem Bild sieht es ein bisschen so aus als würde sich im hinteren Teil des HZs eine Rille bilden, als ob das Ritzel nicht auf ganzer Breite über das HZ läuft. Guck vielleicht noch mal ob die Motorwelle axial Spiel hat und mach das Ritzel etwas näher ans Motorschild falls sie Motorwelle sich so weit rausziehen lässt, dass die Zahnräder nicht mehr auf ganzer Breite laufen.


    Ansonsten solange keine bösen Geräusche da sind, würde ich das vorerst einfach ignorieren und mit fahren;)

    Finde ich gut.


    Ernst uns ich hatten auch schon überlegt ob man nicht noch eine nächtliche Scalechallenge mit entsprechend minimaler Beleuchtung macht, so zwischen den Jahren.:)

    Huhu,


    hier einige Eindrücke von der Wasserschlacht heute:D
















    War mir noch nie aufgefallen, wie schön die Siebdruckplatten spiegeln, wenn sie richtig nass sind:)










    Der Vereinsälteste auf dem Weg zur Theke:






    Heinz im Angriffsmodus:P












    Aus der Perspektive gefällt mir die Karo vom Tekno sogar ausnahmsweise gut:




    Voll in die Pfütze:-)




    Ein schöner Stunt vom Bushmaster:)






    HYPER, HYPER-Geschwindigkeit auf der Geraden :D










    LG

    Stephan

    Ein paar Bilder hab ich noch, dann wird fürchte ich erstmal wieder länger Pause sein, bevor sich nennenswerter Fortschritt einstellt, Urlaub ist vorbei;(



    Den Kühlergrill der Original komplett verchromt ist, hab ich schon mal farblich etwas angepasst:




    Der Heckabschluss ist noch etwas verstärkt worden:




    Die wichtigsten Elo Komponenten dürfen auch schon mal probesitzen:




    Da der Tundra auf jeden Fall eine relativ vollständige Beleuchtung mit ein paar Spielereien bekommen soll, muss ja auch Strom in die Karo. Ich möchte aber keine herumhängenen Leitungen, oder Stecker haben, die immer getrennt werden müssen. Hinten am Scharnier rumlegen wollte ich aus optischen Gründen auch nicht...

    Dann bin ich auf die Kontakte mit der innenliegenden Feder gekommen, wie sie z.B. in den Akkufächern von Kameras oder in Platinentestständen verwendet werden. Die gibts in tausenden Varianten, diese sind relativ groß, haben etwa 3mm Hub und 10A Strombelastbarkeit:




    Die sollen innen an der Rückwand der Kabine angebracht werden und dann beim runterklappen die Verbindung herstellen. Zunächst habe ich mal mit dem Halter für die Gegenstücke am Chassis angefangen. Da kommen später einfach flache Kontaktflächen rein, auf die die Federkontakte dann aufsetzen.




    So siehts mit runtergeklappter Karo aus:




    Grüße

    Stephan

    Google ist dafür zuständig:-)


    Immerhin haben sie mittlerweile die richtige Adresse drin, früher war die auch falsch. Es gibt so ein lustiges Formular um Änderungen vorzuschlagen, ich habe mal den korrekten Map Standort vorgeschlagen, mal schauen ob da was passiert^^


    Schon eine etwas merkwürdige Datenhaltung die Adresse und Map standort unabhängig voneinander festzuhalten:/